Neuigkeiten

24.01.2012, 09:25 Uhr
Ehrenamt wieder traditionell gewürdigt
Neujahrsempfang CDU-Gemeindeverband begrüßt Vereine und Verbände
Bucksande - Zahlreiche Ehrengäste sowie Vertreter von Vereinen und Verbänden konnte Matina Berends, Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Apen-Augustfehn, am Wochenende in der Gaststätte Bucksande zum Neujahrsempfang begrüßen. Mit dieser traditionellen Veranstaltung solle die Arbeit der Ehrenamtlichen gewürdigt werden, so Matina Berends in ihrer Begrüßungsrede.


Beim Neujahrsempfang (von links): Landrat Jörg Bensberg, stellvertretende CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Frauke Tammen, Bürgermeister Matthias Huber, CDU-Kreisvorsitzender Peter Kellermann-Schmidt, CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Hermann Reil, Staatssekre
Thomas Kossendey, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, brachte in seinem Grußwort zum Ausdruck, dass es den Menschen hierzulande im Vergleich zum Ausland gut gehen würde. Landrat Jörg Bensberg wiederum stellte heraus, dass die wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis Ammerland sehr positiv sei und der Landkreis in vielerlei Hinsicht gut da stehe. So habe das Ammerland mit einer Arbeitslosenquote von 4,3 Prozent den niedrigsten Wert im Nordwesten.

Die Zusammenarbeit der Gemeinderatsgruppe SPD/CDU lobte CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Hermann Reil. Mit Blick auf die Dorferneuerungen in Godensholt und Augustfehn mahnte er zudem an: „ Nichts läuft ohne Ehrenamt.“

Hauptredner MdL Jens Nacke, parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, nannte beim Ausblick auf das Jahr 2012 mit Energiewende, Neuordnung der öffentlichen Haushalte und vor allem der Eröffnung des Jade-Weser-Ports Punkte, von denen die gesamte Region profitieren könne. Er betonte auch die Möglichkeit, die jeder Einzelne habe, seine Lebenszeit effektiv zu nutzen und endete mit einem Zitat des Schriftstellers Oliver Hassencamp, indem er die Anwesenden aufforderte: „Tun Sie gelegentlich etwas, womit Sie weniger oder gar nichts verdienen. Es zahlt sich aus.“

Bürgermeister Matthias Huber (SPD) gab zudem einen Einblick in die Arbeit der Aper Gemeindeverwaltung. Er verwies zudem auf die Projekte, die 2012 in Angriff genommen werden sollen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon