Neuigkeiten

21.01.2013, 09:54 Uhr | NordwestZeitung Ammerland, mit freundlicher Genehmigung
Landtagswahl - Ammerland fest in Hand von Jens Nacke
45,76 Prozent für den CDU-Landtagsabgeordneten – Erneut Zitterpartie um Rakow
Als Wahlsieger darf sich auch Susanne Miks (Grüne) fühlen, die deutlich zulegte. Die FDP gewann zwar Stimmen, Carsten Helms erhielt aber weniger als Dr. Georg Kolbow vor fünf Jahren.
Markus Minten

Ammerland Es war ein recht unspektakulärer Wahlabend im Ammerland. Als ab 18.20 Uhr die Ergebnisse aus den Wahllokalen eintrafen, zeigten nahezu alle denselben Trend: Jens Nacke (CDU) hatte fast überall die Nase vorn. Sogar in Edewecht gaben ihm mit 3595 Wählern 125 mehr ihre Erststimme als seiner Konkurrentin Sigrid Rakow.
Freuten sich, den Wahlkreis verteidigen zu können: CDU-Bundestagskandidat Stephan Albani, Thomas Kossendey, Andrea Nacke und Landtagsabgeordneter Jens Nacke sowie CDU-Kreisvorsitzender Peter Kellermann-Schmidt Bild: claus stölting

Aber die Edewechterin konnte dennoch ebenfalls mit der Wahl zufrieden sein: Sie legte im Vergleich zu 2008 um 1219 Stimmen zu und sicherte sich mit 34,7 Prozent der Erststimmen nicht nur im Wahlkreis 72 Ammerland souverän Platz 2, sondern, so schien es zumindest bei Redaktionsschluss der Ammerland-Ausgabe, auch den Sitz im Landtag in Hannover. Das allerdings erst nach langer Wartezeit und Zittern wie schon vor fünf Jahren: Listenplatz 20 schien zwar eine recht gute Absicherung, da aber zahlreiche Wahlkreise in Niedersachsen an die SPD gingen, war lange unklar, wie weit die Landesliste der Sozialdemokraten zieht. „Heute hätte mir die Spannung eines Tatorts gereich“, meinte Rakow mit Blick auf das typische Sonntagsabend-Fernsehprogramm schon am frühen Wahlabend.

Jens Nacke freute sich über die auf 59,5 Prozent gestiegene Wahlbeteiligung auf der einen Seite. Vor allem aber war er mit „der hohen Zustimmung für mich“ zufrieden. Nacke: „Dass sich mehr Menschen im Ammerland entschieden hätten, mir ihre Stimme zu geben, bedeutet mir wirklich viel.“ Exakt um 2421 Stimmen konnte Nacke sein Ergebnis verbessern: 20 784 Wähler im Ammerland gaben dem Parlamentarischen Fraktionsgeschäftsführer der CDU ihre Stimme. Er wird damit auch in der kommenden Legislaturperiode die Belange des Landkreises in der Landeshauptstadt vertreten.

Susanne Miks mit 12 Prozent der Erststimmen und damit mit rund 2000 Wählern mehr als vor fünf Jahren, darf sich ebenfalls als Wahlsiegerin fühlen. Carsten Helms freute sich über ein gutes Ergebnis der FDP, konnte das gute Ergebnis von Dr. Georg Kolbow aber nicht wiederholen.

https://www.nwzonline.de/ammerland/politik/ammerland-fest-in-hand-von-jens-nacke_a_2,0,923680032.html

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon