Neuigkeiten

13.04.2013, 13:16 Uhr | NWZ Online, mit freundlicher Genehmigung
Kreisparteitag - Jens Nacke führt Ammerländer CDU an
Nachfolger von Peter Kellermann-Schmidt – Stephan Albani neuer Stellvertreter
Nacke erhielt in Rabes Gasthof in Wiefelstede 87 der 90 abgegebenen Stimmen. Den Schwerpunkt der Arbeit des Kreisverbandes sieht er im Ammerland und bei Ammerländer Themen.
Claus Stölting
Für langjährige Treue zur CDU geehrt wurden (von links) Klaus Meyer-Olden, Hella Orth, Bernd Kossendey, Gisela Bruhn, Klaus Teske, Helge Kahnert, Margret Krüger, Franz Krüger und Engelbert Ximar (großes Bild. Gratulierten Jens Nacke (Ovales Bild 3. von re

Wiefelstede Der Wiefelsteder CDU-Landtagsabgeordnete Jens Nacke ist neuer Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Ammerland. Beim Kreisparteitag in Rabes Gasthof in Wiefelstede erhielt er am Mittwochabend 87 von 90 abgegebenen Stimmen und folgt nun Peter Kellermann-Schmidt (Bad Zwischenahn) nach, der nach vier Jahren als Vorsitzender nicht wieder kandidierte.

„Ich gehe nicht aus Verzagtheit; auf mich wartet eine andere Aufgabe“, erklärte Kellermann-Schmidt: „Seit einem Jahr bin ich Opa.“ In seinem letzten Jahresbericht als Vorsitzender meldete der Zwischenahner eine erfreuliche Mitgliederentwicklung: Im Vergleich zum Vorjahr legte die Ammerländer CDU um 18 auf nun 997 Mitglieder zu. Das Durchschnittsalter liege aktuell bei 60,6 Jahren.

Ein wenig wehmütig war auch dem Bundestagsabgeordneten Thomas Kossendey (Kleefeld) zumute, der zur Bundestagswahl 2013 bekanntlich nicht mehr antreten wird und nun als MdB zum letzten Mal an einem Ammerländer Kreisparteitag teilnahm. Mit dem Spruch: „Politik ist das Einmischen der Menschen in ihre eigenen Angelegenheiten“ von Max Frisch appellierte er an die Anwesenden, sich zu engagieren. Landrat Jörg Bensberg beendete sein – spontan angefordertes – Grußwort, in dem er die positive Entwicklung des Landkreises pries, augenzwinkernd mit dem Satz: „Landkreis gut, Landrat gut, alles gut“.

Jens Nacke wird drei Stellvertreter haben. Als Nachfolger von Gerta Pfeifer (Wahnbek)wurde Stephan Albani (Bad Zwischenahn) gewählt, der bei der kommenden Bundestagswahl auch Kandidat für den Wahlkreis Oldenburg-Ammerland ist. Wiedergewählt wurden Lars Schmidt-Berg (Westerstede) und Frauke Tammen (Apen). Und da Jens Nacke das Amt als Schatzmeister abgegeben hatte, wird nun Susanne Lamers (Rastede) die Kasse führen.

Geehrt wurden bei Rabe Helge Kahnert (Edewecht), Hella Orth (Augustfehn), Wolfgang Teske (Rastede) sowie Margret und Franz Krüger (Bad Zwischenahn) für 30-jährige Treue zur CDU; Engelbert Ximar (Augustfehn) ist 35 Jahre dabei, Gisela Bruhn (Rastede) 40 Jahre. Klaus Meyer-Olden (Rastede) und Bernd Kossendey (Wiefelstede) gehören der CDU 50 Jahre an.

Der neue Vorsitzende erklärte, dass er den Schwerpunkt der politischen Arbeit des Kreisverbandes Ammerland im Ammerland und bei Ammerländer Themen sieht.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon