Neuigkeiten

20.09.2013, 07:59 Uhr | Ilka Studnik, Kreisgeschäftsführerin
Beide Stimmen für die CDU

Anlässlich der heutigen Anzeige „Angela Merkel muss Bundeskanzlerin bleiben“ in der Nordwest Zeitung erklärt der CDU-Bundestagskandidat Stephan Albani: „Der mit der Anzeige vermittelte Eindruck, es gäbe eine Absprache zwischen mir und der FDP ist falsch. Die CDU wirbt um beide Stimmen bei der Bundestagswahl. Wer Angela Merkel als Bundeskanzlerin behalten will, wählt mit beiden Stimmen CDU. Nur mit einer starken CDU im Deutschen Bundestag geht man sicher, dass Angela Merkel unsere Bundeskanzlerin bleibt.“

 

In der Anzeige, die von einem FDP-Unterstützerkreis geschaltet wurde, wurde für die Erstimmenabgabe für den CDU-Bundestagskandidaten Stephan Albani und die Zweitstimmabgabe für die FDP geworben. Dadurch entstand der Eindruck, dass CDU und FDP gemeinsam für ein Stimmensplitting werben. Dies lehnt die CDU aber ausdrücklich ab.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon