Jens Nacke
MdL
Herzlich Willkommen bei der CDU-Ammerland

Liebe Mitglieder und Gäste,
ich begrüße Sie ganz herzlich auf unserer Internetseite und wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Die CDU versteht sich als Volkspartei und freut sich daher über jede konstruktive Anregung, die Sie uns über den Kontakt-Button zukommen lassen können.

Ihr
Jens Nacke
Kreisvorsitzender




 
19.05.2015 | NWZ Online, mit freundlicher Genehmigung, Doris Grove-Mittwede
Edewecht Die CDU-Fraktion im Edewechter Gemeinderat hat sich dafür ausgesprochen, dass die Umkleidekabinen am Edewechter Stadion saniert oder durch einen Neubau ersetzt werden. Nach Ansicht der Christdemokraten seien die Umkleiden stark sanierungsbedürftig. Die Gemeindeverwaltung wird gebeten, die Kosten für die Sanierung und für einen Neubau zu ermitteln und dem zuständigen Fachausschuss vorzulegen. Das Projekt Sanierung oder Neubau solle dann verwirklicht werden, wenn im Gemeindehaushalt dafür die entsprechenden Gelder bereitgestellt werden könnten.
weiter

18.05.2015 | NWZ Online, mit freundlicher Genehmigung
Aufnahmequote derzeit bei 135 – Veranstaltung zum Wolf ein Renner

Wiefelstede Die Ratsfraktion der Wiefelsteder CDU strebt auch weiterhin eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen im Gemeindegebiet an, um eine gute Integration der Flüchtlinge gewährleisten zu können. Das machte Fraktionsvorsitzende Kirsten Schnörwangen anlässlich der Jahreshauptversammlung des CDU-Gemeindeverbandes in Rabes Gasthof in Wiefelstede deutlich. Auch die Gemeinde erwartet – wie berichtet – bereits im Sommer eine neue Aufnahmequote für Flüchtlinge. Derzeit müssen 135 Flüchtlinge aufgenommen werden.

Gäste der Hauptversammlung waren auch die CDU-Bundestagsabgeordneten Barbara Woltmann und Stephan Albani, die von ihrer Arbeit in Berlin berichteten. Wiefelstedes Bürgermeister Jörg Pieper berichtete zum Thema „Aktuelles aus der Gemeinde“, dass es immer schwieriger werde, Flächen für die Ansiedlung von Gewerbe und für die Bereitstellung von Baugrundstücken anzukaufen.

weiter

18.05.2015 | NWZ Online, mit freundlicher Genehmigung, Heiner Otto

Westerstede/Ocholt Die geplante Ausdehnung der Kinderbetreuung in den Außenbereichen der Stadtgemeinde Westerstede wird von der CDU-Ratsfraktion ausdrücklich begrüßt. Wie berichtet, wurden in jüngster Zeit Krippenangebote für Halsbek, Hollwege, Westerloy und Ocholt auf den Weg gebracht, die 2016 ihren Betrieb aufnehmen sollen. Nach Angaben der beiden CDU-Ratsmitglieder Claudia Beeken, Ocholt, und Lars Schmidt-Berg, Westerstede, belaufen sich die Kosten dafür auf rund eine Million Euro.

Bei etwa 275 000 Euro liegen nach Angaben der Partei die Aufwendungen für den Bau einer geplanten Kindertagesstätte in Ocholt, die unter kirchlicher Trägerschaft laufen soll. Darauf, so CDU-Fraktionssprecher Schmidt-Berg, habe man sich im Familienausschuss mit großer Mehrheit verständigt.

Schmidt-Berg erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass auch die Kollegen aus der SPD mitgestimmt hätten. Daher könne er deren jüngst geäußerte Kritik zum Thema „Krippe Ocholt“ weder verstehen noch nachvollziehen.

weiter

18.05.2015 | NWZ Online, mit freundlicher Genehmigung, Markus Minten
Familien und Kaufkraft im Ort halten – Antrag der Fraktion hat Bauerschaften am „Meer“ im Fokus
Die CDU will „Grundsätze der Baulandpolitik“ aufstellen. Die Gemeinde soll Bauland kaufen und ausweisen.

Bad Zwischenahn „Neue Grundsätze zur Baulandpolitik“ schlägt die CDU-Fraktion vor. Vorrangige Ziele sollen die Verjüngung des Ortes und Ortsbildes um das Zentrum sein sowie eine Stärkung von Handel und Gewerbe, heißt es in einem Antrag an die Gemeinde. Dadurch soll, so die
CDU, einem künftigen Bevölkerungsrückgang entgegengewirkt werden. Zudem soll durch genügend Bauland verhindert werden, dass bauwillige Familien in umliegende Gemeinden abwandern.
weiter

11.05.2015 | NWZ Online, mit freundlicher Genehmigung, Norbert Wahn
Landesverband Oldenburg wählt Franz-Josef Holzenkamp erneut zum Vorsitzenden
Mit einem deutlichen Ergebnis haben die Delegierten beim Parteitag des CDU-Landesverbands Oldenburg am Sonnabend in Bad Zwischenahn (Kreis Ammerland) ihren Vorsitzenden Franz-Josef Holzenkamp im Amt bestätigt. Der Bundestagsabgeordnete aus Emstek (Kreis Cloppenburg), seit 2009 Vorsitzender des Landesverbands, erhielt bei seiner Wiederwahl 96,1 Prozent der Stimmen und übertraf damit das Ergebnis (93,6 Prozent) von vor zwei Jahren.

Neben den Vorstandswahlen und zahlreichen Berichten stand ein Leitantrag im Mittelpunkt, der später einstimmig verabschiedet wurde. Darin gibt es ein klares Bekenntnis zur Familie, aber auch deutliche Aussagen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Einen großen Bereich des Leitantrags nimmt der Bereich Bildung ein. Die CDU im Oldenburger Land spricht sich gegen die Abschaffung von Zeugnisnoten in der Grundschule aus.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Kreisverband Ammerland  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.27 sec. | 60781 Visitors